Archiv der Kategorie: Mobilität

Titelbild Elektroauto laden Ladestation

Elektroauto-Abo Vergleich: E-Autos im Abonnement

Ein Auto-Abo kann eine attraktive Alternative zu dem Neuwagenkauf oder dem Leasing, aber auch zu einem Mietwagen beziehungsweise zum Carsharing sein. Zudem ist es möglich ebenfalls Elektroautos gegen eine feste monatliche Gebühr zu abonnieren. Dabei werden bei einem Abonnement alle laufenden Kosten für das Elektroauto durch den Monatsbeitrag abgedeckt und der Fahrer muss allein für das Aufladen selbst aufkommen.
Weiterlesen

SHARE NOW Carsharing Deutschland Elektroauto BMW i3

SHARE NOW vorgestellt: Freefloating Carsharing-Anbieter mit Elektroautos im Fuhrpark

Bei SHARE NOW handelt es sich um einen Carsharing-Anbieter von den Automobilherstellern BMW und Daimler, der im Jahr 2019 aus dem Zusammenschluss von car2go und DriveNow hervorging. Heute ist SHARE NOW mit seinen Fahrzeugen in 16 Städten in 8 Ländern Europas vertreten und verspricht eine uneingeschränkte Flexibilität, eine einfache Handhabung und die volle Kostentransparenz. Die grundsätzliche Idee hinter dem Carsharing-Konzept ist es, die individuelle Mobilität ohne den Autobesitz zu ermöglichen, was im besten Fall zu einer Reduktion von der Verkehrsüberlastung und den CO2-Emissionen führen soll.
Weiterlesen

ACE Automobilclub Pannenhilfe Abschleppen

ACE Auto Club Europa vorgestellt: Automobilclub mit Vorteilen für Elektroauto-Fahrer

Der ACE Auto Club Europa wurde bereits im Jahr 1965 von den Gewerkschaften im DGB gegründet und bietet auch heute seinen Mitgliedern zahlreiche Leistungen sowie einen umfangreichen Schutz für das Fahren beziehungsweise das Reisen mit dem Auto. Zeitgemäß profitieren die Besitzer eines batteriebetriebenen Elektroautos dank einiger speziell auf die Elektromobilität ausgerichteter Vorteile ebenfalls von einer Mitgliedschaft in dem Automobilclub.
Weiterlesen

Care by Volvo XC40 Auto-Abo

Care by Volvo Auto-Abo: Elektroautos und Plug-In-Hybride von Volvo im Abonnement

Seit 2018 bietet Volvo seinen Kunden auf dem deutschen Markt in Form eines Auto-Abonnements eine flexible Alternative zum Leasing oder der Finanzierung. Mit Care by Volvo verspricht der Automobilhersteller ein umfangreiches Leistungspaket gegen eine transparente Monatsrate, wobei in dem Auto-Abo alle möglichen Kosten für den Betrieb bereits inklusive sind und für den Interessenten kein weiterer Aufwand bei der Anschaffung sowie dem Besitz des Fahrzeugs entsteht – nur für das Tanken beziehungsweise das Aufladen der Batterie muss der Fahrer verständlicherweise noch selbst bezahlen.
Weiterlesen

Titelbild Elektroauto laden Ladestation

Autostrom-Tarife fürs E-Auto im Vergleich: Elektroautos günstig daheim aufladen

Früher oder später muss die Batterie eines jeden Elektroautos wieder aufgeladen werden. Am schnellsten funktioniert es an einer öffentlichen Schnellladestation. Deutlich komfortabler ist die Möglichkeit, den Akku bequem an der heimischen Wallbox oder notfalls auch an der Steckdose zu Hause beispielsweise über die Nacht, wenn das Elektroauto eh nicht bewegt wird, vollzuladen. Einige der Energieversorger bieten ihren Kunden dafür einen speziellen Autostrom-Tarif an, der sich im Vergleich durch einen günstigeren Preis von dem gewöhnlichen Haushaltsstrom-Tarif unterscheidet.
Weiterlesen

EnBW mobility+ Smartphone App Ladestation finden

EnBW mobility+ App: Ladestationen per Smartphone finden und Elektroautos bequem aufladen

Möchte man von einem Auto mit einem Verbrennungsmotor auf ein Elektroauto umsteigen, drehen sich die Fragen zunächst rund um den aufgerufenen Preis inklusive der staatlichen Förderung, die maximale Reichweite oder den zu erwartenden Stromverbrauch. Wird die Entscheidung konkreter, kommen die Überlegungen auf, wo und wie schnell man die Batterien seines Wunschmodells wieder aufladen kann oder wie teuer und kompliziert ein Ladevorgang sein kann. Hier soll die kostenlose Smartphone App „EnBW mobility+“ des Energieversorgungsunternehmens EnBW Energie Baden-Württemberg AG Abhilfe schaffen.
Weiterlesen

Titelbild Solarenergie Photovoltaik

Ökostrom für Elektroautos: Wichtiger Beitrag für die Umwelt

Wer sich für ein E-Auto entscheidet, leistet einen wertvollen Beitrag für unsere Umwelt. Es gibt auch Stromanbieter, die einen CO2-frei erzeugten Ökostrom fürs Zuhause anbieten, mit dem das Elektrofahrzeug dann geladen werden kann. Oftmals werden dabei den Neukunden bei einem Versorgerwechsel attraktive Prämien angeboten. Der Ökostrom für das Elektroauto ist und bleibt gut für unser Klima, wobei ebenfalls das emissionsfreie Fahren ohne Abgase immer beliebter wird. Weiterlesen

Titelbild Windkraft Windrad

Unabhängige Ökostromanbieter und Elektromobilität: Ökostrom für Elektroautos

Lokal stoßen die Elektroautos bekanntlich keine Schadstoffe aus. Die elektrische Energie, die für das Aufladen der Batterie benötigt wird, muss aber zunächst erzeugt werden. Bei der Stromherstellung mithilfe von den fossilen Energieträgern, wie der Kohle und dem Erdgas, werden allerdings CO2-Emissionen verursacht. Zudem fällt in den Atomkraftwerken radioaktiver Abfall an. Umso wichtiger für die ganzheitliche Ökobilanz von den Elektroautos ist die umweltfreundliche Produktion des elektrischen Stroms. Welche Bedeutung haben die unabhängigen Ökostromanbieter und der nachhaltige Ökostrom für die Elektroautos sowie die Elektromobilität im Ganzen? Weiterlesen

Titelbild Elektroauto laden Ladestation

Elektromobilität: Positive Umweltbilanz nur bei Ökostrom-Nutzung

Bereits seit mehreren Jahren setzt die Politik auf Elektromobilität. Das Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur (BMVI) fördert seit 2009 den Ausbau dieser Antriebstechnik durch Investitionen und Vergünstigungen. Dazu gehört das Projekt „Modellregionen Elektromobilität“. In Kooperation mit Wissenschaftlern, Wirtschaft und Kommunen wird der Ausbau der Infrastruktur vorangetrieben. Eine große Rolle bei der Nachhaltigkeit der Elektromobilität spielt die Quelle des Stroms. Nur unter der Voraussetzung, dass sie mit Ökostrom betrieben werden, bieten Elektrofahrzeuge einen tatsächlichen Vorsprung in der Umweltfreundlichkeit gegenüber Verbrennungsmotoren. Weiterlesen

Naturstrom Ökostrom Ökostromanbieter Logo

Ökostrom fürs Elektroauto: Ökostromanbieter NATURSTROM vorgestellt

Die NATURSTROM AG wurde im Zuge der Liberalisierung des europäischen Strommarktes als einer der ersten deutschen Ökostromanbieter im Jahre 1998 gegründet. Mit 280 Mitarbeitern an 12 Standorten sichert das Unternehmen seiner deutschlandweiten Kundschaft die Energieversorgung ausschließlich auf Basis von erneuerbaren Energien. Das gesetzte Ziel des Anbieters von Ökostrom ist es, durch regionale und dezentrale Energieerzeugung die Wertschöpfung möglichst in der jeweiligen Region zu belassen, die Stromnetze zu entlasten, den Bau neuer Stromtrassen überflüssig zu machen und für die Schaffung und Sicherung der Arbeitsplätze zu sorgen. Weiterlesen

Lichtblick Ökostrom Ökostromanbieter Logo

Ökostrom fürs Elektroauto: Ökostromanbieter LichtBlick vorgestellt

Mit der Firmengründung im Jahr 1998 war LichtBlick SE einer der ersten Ökostromanbieter auf dem liberalisierten europäischen Strommarkt. Heute beschäftigt der Ökostromanbieter knapp 500 Mitarbeiter und hat deutschlandweit über eine Million Kunden. LichtBlick ist wirtschaftlich vollkommen unabhängig, es besteht also keinerlei Verflechtung mit anderen Energiekonzernen, die neben Ökostrom auch konventionellen Strom aus fossilen Energieträgern anbieten. Der LichtBlick-Strom wird ausschließlich in deutschen Wasserkraftwerken erzeugt, die Standorte mit der jeweiligen Leistung sind transparent auf der offiziellen Webseite aufgelistet. Weiterlesen

Green Planet Energy Ökostrom Logo

Ökostrom fürs Elektroauto: Ökostromanbieter Green Planet Energy vorgestellt

Nach der Liberalisierung des europäischen Strommarktes im Jahr 1998 und einer erfolglosen Suche nach einem passenden Stromanbieter, der auch die strengen ökologischen Kriterien von Greenpeace e.V. erfüllt, wurde der Ökostromanbieter Greenpeace Energy eG (heute Green Planet Energy eG) im Jahr 1999 gegründet. Inzwischen beschäftigt das Unternehmen nach der Geschäftsaufnahme im Januar 2000 70 Mitarbeiter und versorgt deutschlandweit rund 111.000 Kunden mit Ökostrom und 14.000 Kunden mit Ökogas, das sich seit einigen Jahren im Angebot findet. Weiterlesen