Marktübersicht: Brennstoffzellenautos – Fuel Cell Electric Vehicle (FCEV)

Liste der Neuwagen mit Brennstoffzelle (FCEV) im Jahr 2018

Übersicht aller in Deutschland angebotener Neuwagen mit einer Brennstoffzelle, die mit Wasserstoff betrieben werden – Liste von Brennstoffzellenfahrzeugen (Fuel Cell Electric Vehicle, FCEV), die auf dem deutschen Markt verfügbar sind

HerstellerModellMotorleistung
in kW
Höchst-
geschwindigkeit
in km/h
Verbrauch
Wasserstoff
in kg/100 km
Batterie-
kapazität
in kWh
Reichweite
in km
Tankinhalt
in kg
Preis
in Euro
Hyundaiix35 Fuel Cell1001600,95120,955945,6465.450
ToyotaMirai1131750,7600-5005,0078.600

– Anzeige rund ums Auto –

Preise und sonstige Daten entsprechen den Angaben auf der Hersteller-Webseite mit Stand Januar 2018.

Ist ein aktuelles Modell eines Autos mit einer Brennstoffzelle nicht in der Liste? Du kannst es uns gern wissen lassen und ein Kommentar hinterlassen.

Du möchtest die komplette Liste oder einzelne Angaben aus der Tabelle auf deiner Webseite nutzen? Fühle Dich frei, die Inhalte zu verwenden. Im Gegenzug würden wir uns sehr über eine Verlinkung und einen Quellenverweis freuen.

– Anzeige –

Was ist ein Brennstoffzellenauto?

Ein Brennstoffzellenauto (FCEV, fuel cell electric vehicle) ist ein Auto, das durch einen Elektromotor, der die nötige elektrische Energie aus einer Brennstoffzelle bezieht, angetrieben wird. In einer Wasserstoff-Sauerstoff-Brennstoffzelle wird mittels der chemischen Reaktion der beiden Elemente der elektrische Strom erzeugt. Während der für den Vorgang benötigte Sauerstoff der Umgebungsluft entnommen wird, wird der Wasserstoff unter einem sehr hohen Druck von rund 700 Bar in den im Fahrzeug verbauten Druckbehältern gespeichert. Zusätzlich besitzen Brennstoffzellenautos eine Batterie, die den Strom für den Elektroantrieb aus der Brennstoffzelle zeitweise aufnehmen kann. Zudem ist mithilfe des Akkumulators die Nutzung der Bremsenergie durch die Rekuperation möglich.

Lokal stößt ein Brennstoffzellenfahrzeug keine Schadstoffe aus. Als Emission bei der chemischen Reaktion in einer Brennstoffzelle entsteht lediglich Wasserdampf beziehungsweise Wasser. Vielmehr ist für die Umweltbilanz eines Brennstoffzellenelektroautos das für die Herstellung des Wasserstoffes verwendete Verfahren verantwortlich. Einerseits wird das chemische Element mithilfe der Elektrolyse aus Wasser produziert. Hierfür kann der elektrische Strom aus nachhaltigen erneuerbaren oder endlichen fossilen Energieträgern stammen. Andererseits ist das Herstellen des Wasserstoffes durch die Reformation von dem Erdgas möglich. Zudem kommt auch die Biomasse als Ausgangsrohstoff für die Wasserstoffproduktion durch die Vergärung oder die Vergasung infrage.

Informationen zu der Tabelle: Die Tabelle stellt eine aktuelle Marktübersicht aller Brennstoffzellenautos, die sich in Serienproduktion befinden und in Deutschland zum Kauf angeboten werden, dar. Die Übersicht der Autos mit einer Brennstoffzelle beinhalten zunächst die Benennung des Automobilherstellers und die Bezeichnung für das Modell. Die Angaben zu der Motorleistung und der Höchstgeschwindigkeit geben eine Auskunft über die Fahrleistungen des Brennstoffzellenfahrzeugs. Der Verbrauch von Wasserstoff wird in Kilogramm pro 100 Kilometer aufgeführt und wurde von dem jeweiligen Hersteller, wie auch die Reichweite des Autos mit einer Brennstoffzelle, in einem standardisierten Fahrzyklus ermittelt. Die Batteriekapazität und der Tankinhalt informieren über die Aufnahmefähigkeit beziehungsweise die Größe der zur Verfügung stehenden Energiespeicher und Drucktanks. Mithilfe der wichtigen technischen Daten und der Preise in der Liste ist ein Vergleich der verfügbaren Brennstoffzellenautos miteinander möglich.

Weitere Marktübersichten der Autos mit alternativen Antrieben und Kraftstoffen:

– Anzeige –

Ein Gedanke zu „Marktübersicht: Brennstoffzellenautos – Fuel Cell Electric Vehicle (FCEV)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.