Unabhängige Ökostromanbieter und Elektromobilität: Ökostrom für Elektroautos

Titelbild Windrad WindkraftLokal stoßen die Elektroautos bekanntlich keine Schadstoffe aus. Die elektrische Energie, die für das Aufladen der Batterie benötigt wird, muss aber zunächst erzeugt werden. Bei der Stromherstellung mithilfe von den fossilen Energieträgern, wie der Kohle und dem Erdgas, werden allerdings CO2-Emissionen verursacht. Zudem fällt in den Atomkraftwerken radioaktiver Abfall an. Umso wichtiger für die ganzheitliche Ökobilanz von den Elektroautos ist die umweltfreundliche Produktion des elektrischen Stroms. Welche Bedeutung haben die unabhängigen Ökostromanbieter und der nachhaltige Ökostrom für die Elektroautos sowie die Elektromobilität im Ganzen?

- Anzeige -

Unabhängige Ökostromanbieter und Elektroautos

  • Indirekter Schadstoffausstoß von Elektroautos
  • Bedeutung von Ökostrom für Elektromobilität
  • Vorteile der unabhängigen Ökostromanbieter

Indirekte Emissionen von Elektroautos

Laut dem bundesdeutschen Durchschnittsmix wurden im Jahr 2017 fast zwei Drittel der elektrischen Energie mittels der fossilen Brennstoffe und der Atomkraft produziert. Dabei verursachte die Stromerzeugung in Deutschland so im Schnitt CO2-Emissionen von 435 Gramm pro Kilowattstunde und zusätzlich 0,0003 g/kWh an den radioaktiven Abfällen. So ergibt sich auch für die lokal emissionsfreien Elektroautos eine indirekte Umweltbelastung von teilweise mehr als 100 Gramm pro gefahrenen Kilometer, abhängig von dem Stromverbrauch des jeweiligen Modells.

Strommix Deutschland

Deutscher Strommix: Anteil der Energieträger bei der Stromerzeugung 2017

Ökostrom für die Elektromobilität

Aufgrund der so entstehenden indirekten Emissionen von den batteriebetriebenen Elektrofahrzeugen zeigt sich die Bedeutung und die Wichtigkeit der nachhaltigen Stromerzeugung mithilfe der erneuerbaren Energieträger. Heutzutage wird durchschnittlich nur rund ein Drittel des elektrischen Stroms durch die Verwendung der Sonnen-, Wind- und Wasserkraft sowie der Biomasse produziert. Die Ökostromanbieter in Deutschland sind aber verpflichtet, ihren Kunden allein die umweltschonend hergestellte Energie zur Verfügung zu stellen.

Strommix Greenpeace Energy

Strommix unabhängiger Ökostromanbieter 2017 am Beispiel von Greenpeace Energy

Schadstoffausstoß abhängig vom Strommix

Strommix Ökostromanbieter Strommix Deutschland 2017
CO2 Emissionen 0 g/kWh 435 g/kWh
Radioaktiver Abfall 0 g/kWh 0,0003 g/kWh

Bedeutung und Vorteile der Ökostromanbieter

Wird die Batterie eines Elektroautos zuhause mit dem reinen Ökostrom aufgeladen, bleibt es bei der Fahrt frei von sowohl direkten als auch indirekten Schadstoffemissionen, denn die Ökostromanbieter dürfen für die Produktion der elektrischen Energie nur die erneuerbaren Energieträger nutzen. Der große Vorteil von den unabhängigen Ökostromanbieter ist, dass diese nicht in die Unternehmensstruktur der großen Energieversorgern, die auch die fossilen Brennstoffe oder die Atomkraft nutzen, eingebunden sind. So fließt das Geld der Kunden allein in die CO2 neutrale Stromproduktion und die Förderung der erneuerbaren Energien.

Liste der unabhängigen Ökostromanbieter in Deutschland

  • Bürgerwerke eG
  • EWS Elektrizitätswerke Schönau eG
  • Greenpeace Energy eG
  • LichtBlick SE
  • MANN Naturenergie GmbH & Co. KG
  • NATURSTROM AG
  • Polarstern GmbH

Mit der Wahl eines unabhängigen Ökostromanbieters haben die Elektroauto-Fahrer, die die Batterie daheim aufladen, die Möglichkeit, ihr Elektrofahrzeug umweltschonend und auch indirekt CO2 neutral zu bewegen.

Titelbild von fxxu auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.