smart EQ fortwo cabrio Elektroauto Cabriolet

Elektrisches Fahrvergnügen mit offenem Verdeck: Elektro-Cabrios von Fiat und Smart

Die Elektroautos im Allgemeinen bieten bereits aufgrund der spontanen Leistungsentfaltung und des kräftigen Drehmoments der Elektromotoren ein dynamisches sowie agiles Ansprechverhalten. Dieses Fahrvergnügen kann für die Cabrio-Liebhaber nur noch durch ein geöffnetes Verdeck dank der höheren Frischluft- und Sonnenlichtzufuhr gesteigert werden. Im Jahr 2021 haben die Fans des Fahrens ohne ein Dach in Deutschland mit dem stylischen Retro-Kleinstwagen Fiat 500 Cabrio und dem kompakten Stadtflitzer smart EQ fortwo cabrio die Auswahl zwischen zwei Elektro-Cabriolets.

- Anzeige -

Übersicht Elektro-Cabrios in Deutschland 2021

  • Fiat 500 Cabrio
  • smart EQ fortwo cabrio

Cabriolets mit Elektroantrieb: Preise und Kosten

Der smart EQ fortwo cabrio ist mit einem Basispreis von rund 25.000 Euro im Vergleich das günstigere Elektroauto unter den beiden Cabrios. Der Aufpreis gegenüber einem smart EQ fortwo mit einem geschlossenen Dach beträgt etwas über 3.000 Euro. Der Fiat 500 Cabrio kostet mit über 32.000 Euro deutlich mehr, wobei sich die Mehrkosten zu der Limousine-Variante ebenfalls bei 3.000 Euro bewegen. Beide Modelle werden ausschließlich mit einem Elektroantrieb angeboten.

Fiat 500 Cabrio: Leitung und Platzangebot

Der Fiat 500 Cabrio wird von einem vorn liegenden Permanentmagnet-Elektromotor über die vordere Achse angetrieben. Die Synchronmaschine entwickelt in der Spitze eine Leistung von 118 PS (87 kW) bei einem Drehmoment von 220 Nm. Das reicht, um den Elektro-Kleinstwagen in 9,0 Sekunden von 0 auf 100 km/h zu beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 150 Kilometer pro Stunde. Der Fiat 500 Cabrio bietet auf einer Länge von 3,6 Meter Raum für bis zu 4 Personen und 185 Liter Gepäck bei einer maximalen Zuladung von 400 kg.

Fiat 500 Cabrio Elektroauto Cabriolet

Fiat 500 Cabrio (Foto: Fiat)

Fiat 500 Cabrio: Reichweite und Ladeleistung

In dem Fiat 500 Cabrio findet eine Lithium-Ionen-Batterie mit 42,0 kWh Kapazität, wovon 37,3 kWh nutzbar sind, ihren Platz. Bei einem Verbrauch von 14,9 bis 14,0 kWh pro 100 Kilometer gibt der Hersteller je nach der Ausstattung eine kombinierte elektrische Reichweite zwischen 298 und 303 Kilometer nach dem WLTP Prüfverfahren an. Im städtischen Verkehr sollen gar über 400 km möglich sein. Dank der maximalen Ladeleistung von 85 kW können mit dem Fiat 500 Cabrio an einer entsprechenden Schnellladestation in nur 5 Minuten 50 Kilometer an Reichweite nachgeladen werden.

Fiat 500 Cabrio Elektroauto Cabriolet

Fiat 500 Cabrio (Foto: Fiat)

smart EQ fortwo cabrio: Beschleunigung und Geschwindigkeit

Der smart EQ fortwo cabrio leistet maximal 60 kW (82 PS) bei 160 Nm Drehmoment, wobei die Kraft über ein 1-stufiges Getriebe auf die hinteren Räder übertragen wird. Die Dauerleitung des über der Hinterachse verbauten Elektro-Synchronmotors liegt bei 41 kW (56 PS). Der kompakte Elektro-Stadtflitzer beschleunigt in 11,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und höchstens auf 130 Kilometer pro Stunde. Hinter den beiden Insassen des 2,7 Meter kurzen smart EQ fortwo cabrio befindet sich ein Gepäckabteil mit 260 Liter Volumen, das bei einer Beladung bis zum Dach auf 340 Liter erweitert werden kann.

smart EQ fortwo cabrio Elektroauto Cabriolet

smart EQ fortwo cabrio (Foto: smart)

smart EQ fortwo cabrio: Verbrauch und Ladezeiten

Der smart EQ fortwo cabrio soll laut den Herstellerangaben eine Reichweite von 150 bis 157 Kilometer nach dem NEFZ Prüfzyklus schaffen. Dabei beträgt die Batteriekapazität 17,6 kWh und der Stromverbrauch liegt zwischen 16,3 und 14,2 kWh pro 100 Kilometer. Ab Werk besitzt das Elektro-Cabrio von smart einen Bordlader mit 4,6 kW Leistung, womit das Aufladen des Akkus von 10 auf 80 Prozent an einer Wallbox oder einer Ladestation rund 3,5 Stunden dauern soll. Mit dem optionalen 22 kW Onboard-Ladegerät gegen einen Aufpreis von knapp 1.000 Euro kann es allerdings innerhalb von 40 Minuten auch deutlich schneller gehen.

smart EQ fortwo cabrio Elektroauto Cabriolet

smart EQ fortwo cabrio (Foto: smart)

Elektro-Cabriolets im Vergleich: Technische Daten und Preise

Elektro-Cabrio-Modell Fiat 500 Cabrio smart EQ fortwo cabrio
Preis in Euro ab 32.560 Euro ab 25.200 Euro
Fahrzeugklasse Kleinstwagen Kleinstwagen
Karosserieversion Cabriolet Cabriolet
Sitzplätze 4 2
Markteinführung, Produktionszeitraum seit 2020 seit 2017
Motorbauart Elektromotor Permanentmagnet-Synchronelektromotor Permanentmagnet-Synchronelektromotor
Antriebsart Frontantrieb (Vorderradantrieb) Heckantrieb (Hinterradantrieb)
Getriebe 1 Gang 1 Gang
Leistung Elektromotor maximal in kW (PS) 87 kW (118 PS) 60 kW (82 PS)
Leistung Elektromotor dauerhaft in kW (PS) 41 kW (56 PS)
Drehmoment Elektromotor in Nm 220 Nm 160 Nm
Stromverbrauch in kWh/100 km kombiniert 14,9-14,0 kWh/100 km 16,3-14,2 kWh/100 km
Energieeffizienzklasse A+ A+
Elektrische Reichweite in km 298-303 km (WLTP) 150-157 km (NEFZ)
Höchstgeschwindigkeit elektrisch in km/h 150 km/h 130 km/h
Beschleunigung von 0-100 km/h in s 9,0 s 11,9 s
Wendekreis in m 9,70 m 6,95 m
Batteriekapazität brutto / netto in kWh 42,0 kWh / 37,3 kWh 17,6 kWh / –
Batterietyp Lithium-Ionen Lithium-Ionen
Ladezeit, Lademöglichkeiten 5 Minuten für 50 km Reichweite mit 85 kW Ladeleistung 40 Minuten (10-80 %) an Wallbox/Ladestation mit 22 kW Bordlader
3,5 Stunden (10-80 %) an Wallbox/Ladestation mit 4,6 kW Bordlader
6,0 Stunden (10-80 %) an Haushaltssteckdose mit 4,6 kW Bordlader
8,5 Stunden (10-80 %) an Haushaltssteckdose mit 22 kW Bordlader
Abmessungen Länge / Breite ohne Spiegel / Höhe in mm 3632 mm / 1683 mm / 1527 mm 2695 mm / 1663 mm / 1553 mm
Leergewicht mit Fahrer / zulässiges Gesamtgewicht / Zuladung in kg 1405 kg / 1805 kg / 400 kg 1125 kg / – / 215 kg
Gepäckraumvolumen / mit umgeklappter Rücksitzbank in l 185 l / 550 l 260 l / 340 l

Titelfoto: smart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.