Erdgas – Alternativer Kraftstoff

titelbild_erdoel_oelfoerderungDas Erdgas ist ein natürliches brennbares Gas, dessen Vorkommen sich häufig in den gleichen Gebieten wie Erdöl befindet. Da es ein endlicher fossiler Rohstoff ist, stellt es nur kurz- bis mittelfristig eine Alternative zum Erdöl dar. Die statische Reichweite vom Erdgas beträgt etwa 60 bis 70 Jahre. Oftmals wird das Erdgas in großen Mengen auf den Erdöl-Bohrfeldern verbrannt, bleibt somit ungenutzt und verursacht dabei zusätzlich CO2-Emissionen.

- Anzeige -

Das Erdgas besteht aus 85 bis 95 Prozent aus Methan und enthält auch größere Anteile von Ethan oder Propan, Schwefelwasserstoff und bis zu 9 Prozent Kohlendioxid. Das Erdgas mit niedrigen Methananteilen wird vor der Verwendung gereinigt, wobei bereits während des Reinigungsprozesses CO2 an die Luft abgegeben wird.

Die heute übliche Speicherform für den Einsatz in Kraftfahrzeugen ist die gasförmige Speicherung unter Druck, genannt CNG (Compressed Natural Gas). Das Erdgas wird dabei unter 20 MPa Druck bei dennoch geringer Dichte gespeichert. Neben der gasförmigen ist auch die Speicherung in flüssiger Form möglich. Bei der LNG (Liquefied Natural Gas) genannten Technik wird das Erdgas bei -150 °C und 0,1 MPa verflüssigt. Hierbei steigt einerseits die Dichte um das Dreifache gegenüber CNG, andererseits nimmt der technische Aufwand der Herstellung und der Handhabung deutlich zu. Angesichts der höheren Kosten spielt LNG derzeit nur im Ferntransport und nicht bei dem Einsatz in einem Fahrzeug eine Rolle.

Das zukunftsträchtige Verfahren unter der Bezeichnung ANG (Adsorbed Natural Gas) befindet sich zurzeit im Entwicklungsstadium und verspricht eine höhere Speichermenge bei Raumtemperatur und niedrigerem Druck (3-7 MPa) als CNG. Das Erdgas wird bei dieser Technik in einem Adsorptionsspeicher, einer Aktivkohlematrix, gelagert. Das ANG erlaubt durch den niedrigeren Druck einen geringeren technischen Aufwand und die Senkung der damit verbundenen Kosten im Vergleich zu CNG.

- Anzeige -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.