Titelbild Sonnenblumen Feld Biokraftstoffe

Pflanzenöl – Alternativer Kraftstoff der 1. Generation

Es existiert eine Vielfalt an Pflanzen aus denen Öle gewonnen und Kraftstoffe produziert werden können, diese sind in der folgenden Tabelle aufgelistet. Die wichtigsten sind vor allem Raps und Sonnenblumen in gemäßigten Klimazonen und Sojabohnen, Olivenbäume und Kokospalmen in heißen und tropischen Zonen.

- Anzeige -

Emissionen von Pflanzenölen als Kraftstoff

Der Herstellungsprozess durch das mechanische Pressen ist relativ unaufwendig, wodurch auch verhältnismäßig wenig Energie verbraucht wird und somit geringe indirekte CO2-Emissionen entstehen. Die direkten Emissionen von Rußpartikeln liegen um rund 50 Prozent unter den von Diesel. Die Schwierigkeiten bestehen bei der Einhaltung der Emissionsvorgaben und Kraftstoffqualität, wobei die europäischen Emissionsanforderungen EURO IV und V im Pkw-Bereich laut der Automobilindustrie nicht erfüllt werden können. Ferner entstehen beim Anbau der Pflanzen im Boden geringe Mengen an Stickoxiden, was aus ökologischer Sicht nicht vernachlässigbar ist.

Übersicht Ölpflanzen und deren Erträge

Ölpflanze Ertrag
(in t Rohöläquivalent/ha*a)
Leindotter 0,4
Soja 0,4
Haselnuss 0,4
Senf 0,4
Sesam 0,5
Öldistel 0,6
Tungölbaum 0,7
Kakaobaum 0,8
Erdnuss 0,8
Olivenbaum 0,9
Moringa-Baum 0,9
Piassava-Palme 1,0
Wolfsmilchpflanze 1,0
Rhizinus 1,1
Bacuri-Baum 1,1
Raps 1,2
Pekanussbaum 1,3
Babassu-Palme 1,4
Jatropha 1,4
Sonnenblumen 1,6
Jojoba-Baum 1,8
Paranussbaum 1,8
Avocado 2,0
Oitica-Baum 2,2
Buriti-Palme 2,4
Pequi-Baum 2,8
Macauba-Palme 3,4
Pongamia-Baum 3,7
Ölpalme 4,4
Kokosnuss 5,3

Pflanzenöl als Ersatz für Dieselkraftstoff

Reines Pflanzenöl kann unverändert als Ersatz für Dieselkraftstoff nur in modifizierten Dieselmotoren eingesetzt werden. Grund hierfür ist die hohe Viskosität des Öls. Es besteht die Möglichkeit die Fahrzeuge so umzurüsten, dass wahlweise Diesel oder Pflanzenöl verwendet werden kann. Im Pkw-Bereich bestehen keine Freigaben der Automobilhersteller für Pflanzenöl, so können durch die Verwendung ohne eine entsprechende Modifizierung Schäden am Motor entstehen.

Vorteile von Pflanzenöl als Biokraftstoff

Aufgrund des niedrigeren Preises gegenüber Dieselkraftstoff waren die Umrüstung und der Einsatz von Pflanzenöl lange wirtschaftlich attraktiv. Durch die zunehmende Besteuerung wird zukünftig allein die Verwendung im steuerfreien Bereich der Land- und Forstwirtschaft ökonomisch sinnvoll bleiben. Derzeit werden nur Kraftfahrzeuge für den Agrarbereich mit pflanzenöltauglichen Motoren gefertigt. Da das reine Pflanzenöl nur einen Nischenmarkt für Agrarfahrzeuge bedient, wird dieser Kraftstoff in diesem Blog nicht weiterbehandelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.