Titelbild Autogas Flüssiggas LPG

Autogas – Liquefied Petroleum Gas (LPG)

Das Autogas, auch LPG (Liquefied Petroleum Gas) oder Flüssiggas genannt, ist ein Gasgemisch aus Propan und Butan. Es entsteht als Nebenprodukt bei dem Raffinerieprozess des Erdöls und beim Erdgasaufbereitungssprozess. Das Autogas ist also durch die Knappheit von Erdöl und Erdgas in der Verfügbarkeit beschränkt.

- Anzeige -

Eigenschaften von Autogas (LPG, Flüssiggas) im Vergleich

Die Eigenschaften, wie Heizwert, Luftbedarf und Oktanzahl von LPG unterscheiden sich kaum von denen des Benzins. Das Autogas wird bei 1 MPa Druck in der flüssigen Form gespeichert. Dies führt im Vergleich mit Erdgas zu einem günstigeren Tankgewicht und Tankvolumen. Für 55 Liter benzinäquivalenter Energiemenge wird ein Tank von 83 kg und 105 dm3 benötigt. Gegenüber einem erdgasbetriebenen Fahrzeug ist beim gleichen Tankinhalt eine bis zu dreifache Reichweite erzielbar.

Autogas Flüssiggas LPG Masse Volumen Vergleich

Autogas Eigenschaften: Vergleich der Masse und Volumina von Autogas (LPG, Flüssiggas) gegenüber Benzin und Diesel

Vorteile von Autogas (LPG, Flüssiggas) für den Autofahrer

Aus der Sicht des Autofahrers ist der geringe Literpreis für das LPG von 0,67 Euro im Schnitt interessant. Wie auch Erdgas profitiert Autogas in Deutschland von der steuerlichen Begünstigung bis Ende 2018. Man bedenke aber die notwendigen Umrüstkosten auf Flüssiggas von 1.800 bis 3.500 Euro, beziehungsweise die Mehrkosten für ein Neufahrzeug von bis zu 2.800 Euro. Trotz des Mehraufwandes vervielfachte sich der Bestand autogasbetriebener Pkw in Deutschland zwischen 2006 und 2009 von etwa 40.000 auf 306.000 Fahrzeuge. In Europa werden aktuell über 5,5 Mio. solcher Fahrzeuge gezählt. Auch ist das Tankstellennetz mit fast 5.000 Stationen dichter als das für CNG.

Autogas Autogasfahrzeuge Bestand

Autogas Fahrzeugbestand: Übersicht des Bestands der Autos mit Autogas (LPG, Flüssiggas) in Deutschland 2006-2009

Vorteile von Autogas (LPG, Flüssiggas) für die Umwelt

Aus Umweltschutzgründen sprechen die um 10 Prozent geringeren CO2-Emissionen verglichen mit Benzin für Autogas. Diese sind jedoch um 2 Prozent höher, als die vom Diesel und 12 Prozent höher, verglichen mit denen von Erdgas. Die Emissionen von CO, HC und NOx sind den von Benzin nahe. Zusätzlich zu den geringen Abgasvorteilen kommt ein Leistungsverlust von ungefähr 5 Prozent eines LPG-betriebenen Motors gegenüber der Leistung im Benzinbetrieb dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.