Kfz-Versicherung Vollkaskoschutz: Für Elektroautos verzichtbar oder besonders sinnvoll?

Titelbild Vertrag Rechnung RechnerMit einem Elektrofahrzeug unterwegs zu sein, ist zukunftsweisend und senkt die Verbrauchskosten erkennbar. Wie bei jedem Fahrzeug ist die Absicherung über eine Autoversicherung notwendig, damit das elektrisch betriebene Fahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr geführt werden darf. Neben der gesetzlich vorgeschriebenen Haftpflicht ist der Abschluss eines Vollkaskotarifs für die Fahrer von den Elektroautos grundsätzlich zu empfehlen.

- Anzeige -

Gleiche Risiken im Straßenverkehr

Für die Absicherung eines Autos spielt es keine Rolle, mit welcher Antriebsart man unterwegs ist. Solange man am öffentlichen Verkehr teilnimmt, unterliegt man mit einem Benziner oder einem Diesel den gleichen Risiken, ein Opfer eines Unfalls oder Schadens zu werden wie mit einem Elektromobil auch. Die Elektrofahrzeuge decken mittlerweile alle Leistungsbereiche ab und auch die Reichweiten steigen, hierdurch gibt es keine über- oder unterdurchschnittlich hohe Häufigkeit, dass man mit einem E-Fahrzeug in eine Schadenssituation im Verkehr geraten kann.

Welche Schäden deckt die Vollkasko ab?

Im Unterschied zu einer KFZ-Haftpflichtversicherung deckt die Vollkasko auch die Schäden ab, die man an seinem Fahrzeug bei einem selbstverschuldeten Unfall erleidet. Falls ein Dritter für die Schäden verantwortlich ist, kommt selbstverständlich dessen Haftpflichtversicherung für die erlittenen Schäden auf.

Durch den Vollkaskoschutz hat man die Sicherheit, für das hochwertige und nachhaltige Elektroauto keine teuren Reparatur- und Schadenskosten aus der eigenen Tasche zahlen zu müssen. Bei Bagatellschäden kann dies dennoch sinnvoll sein, da die Versicherung den Kunden durch Begleichung des Schadens in eine höhere Schadenfreiheitsklasse (SFK) einstufen wird. Dies erhöht den jährlichen Beitrag, was bei einem großen Schaden jedoch ein zu verschmerzendes Übel ist.

Vollkaskoschutz: Die Kfz-Versicherung mit Vollkasko deckt auch die selbstverschuldeten Schäden ab und integriert den Teilkaskoschutz (Bild von Markus Distelrath auf Pixabay)

Sinnvoller Schutz für das hochwertige Automobil

Pauschal lässt sich niemanden zur Vollkaskoversicherung raten. Als grober Anhaltspunkt gilt: Je neuer das Fahrzeug ist und je höher dessen Kaufpreis, umso sinnvoller ist der Abschluss. Gerade wenn das Auto nach einem schweren Unfall einen Totalschaden erleidet, erhält man durch die Leistungen der Kfz-Versicherung einen wertvollen Ausgleich und verhindern einen übermäßigen privaten Verlust.

Ein Elektrofahrzeug erfüllt im Regelfall die genannten Kriterien. Die meisten Baureihen und Varianten sind vergleichsweise neu auf dem Markt. Im Vergleich zu einem baugleichen Benziner- oder Diesel-Modell muss man außerdem mit einem etwas höheren Kaufpreis rechnen. Eine starke Absicherung des Fahrzeugs liegt deshalb nahe und sollte dem Elektroauto-Fahrer den Schutz einer Vollkaskoversicherung wert sein.

Wenn man bewusst den Schritt zu einem Elektrofahrzeug geht oder einen Plug-In-Hybrid als einen Mittelweg auswählt, zeigt man seinen Charakter als ein umweltbewusster und zeitgemäßer Autokäufer. Mit dem richtigen Versicherungsschutz setzt man dieses Konzept fort und zeigt, was einem das Fahrzeug mit einer modernen Antriebstechnik bedeutet.

Teilkasko in Vollkasko bereits integriert

Ein weiterer Vorteil bei der Entscheidung für einen Vollkaskotarif: Die Leistungen einer Teilkaskoversicherung des Anbieters sind bereits in diesem Tarif integriert. Dies hat über die letzten Jahre an Bedeutung gewonnen, da Schäden durch Hagel und sonstige Unwetter sich klimabedingt häufen können.

Mit einem Teilkaskoschutz erhält man zum einen die Absicherung für eine Vielzahl von Schadensereignissen. Dies sind neben Hagel auch Sturm, Brandschäden oder der gefürchtete Marderbiss. Zum anderen ist man mit einem modernen Teilkaskotarif vor Diebstahl und Einbruch geschützt. Wie hoch derartige Risiken sind, hängt neben dem Wert des Fahrzeugs auch vom häufigen Standort des Elektrofahrzeugs auf. Wenn man dieses im Regelfall in der heimischen Garage an den Strom bringt, ist automatisch ein stärkerer Schutz vor Elementarschäden und Diebstahl gegeben.

Vergleich der Versicherungen im Vorfeld sinnvoll

Damit man eine umfassende Absicherung für das Fahrzeug nach dem individuellen Bedarf erhält, ist im Vorfeld eine sachliche Analyse empfehlenswert. Viele Versicherungen in Deutschland zielen mittlerweile bewusst auf die Kunden mit den Elektrofahrzeugen ab und erarbeiten auch für sie den passenden Tarif.

Grundsätzlich geht eine Versicherung davon aus, dass die Fahrer mit einem neuen und hochwertigen Elektromobil vorsichtiger im Straßenverkehr unterwegs sind. Durch die aktuell noch geringe Anzahl an E-Fahrzeugen im öffentlichen Raum sind diese außerdem nicht zu häufig in Unfälle verwickelt. Entsprechend günstig fällt der Vollkaskoschutz bei vielen Gesellschaften im Vergleich zu einer regulären Absicherung des KFZ aus. Bequem im Internet die Unterschiede einzelner Versicherungen durchzurechnen und hiernach einen starken Tarif abzuschließen, verhilft jedem zum adäquaten Schutz für das Elektroauto.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.