VW Jetta Hybrid: Hybrid bricht Geschwindigkeitsrekord

titelbild_vw_jetta_hybridMit einer Höchstgeschwindigkeit von 301,18 km/h stellt ein modifizierter VW Jetta einen neuen Weltrekord für Hybridfahrzeuge seiner Klasse auf. Im Mai 2013 kommt die parallelbetriebene Limousine auch bei uns auf den Markt. Die 300 km/h-Marke wird sich mit der Serienausführung jedoch nicht knacken lassen.

- Anzeige -

Schon im August 2012 fanden sich die Testingenieure von Volkswagen of America auf einem Salzsee in Utah ein, um die maximale Geschwindigkeit eines VW Jetta Hybrid zu stoppen. Das anschließende Urteil lautete: Weltrekord mit 298 km/h. Um beachtliche 30 Stundenkilometer hatte die Limousine der oberen Mittelklasse die bestehende Bestmarke des Porsche Cayenne übertroffen.

Jetzt hat der Jetta noch einen draufgelegt: neben der Verbesserung seines eigenen Rekords um weitere 3 km/h knackt er auch als erster Hybrid seiner Klasse (bis 1,5 Liter Hubraum) die 300er-Grenze.

Umbauarbeiten ermöglichten die Rekordfahrt

VW Jetta Hybrid: Umfangreiche Umbauarbeiten ermöglichten die Rekordfahrt (Quelle: VW)

VW Jetta Hybrid: Umfangreiche Umbauarbeiten ermöglichten die Rekordfahrt (Quelle: VW)

Umfangreiche Umbauarbeiten nahmen die Wolfsburger Konstrukteure am VW Jetta vor, um ihn auf die Rekordfahrt vorzubereiten. Karosserie, Fahrwerk sowie Reifen und Felgen mussten den Belastungen des Testlaufs angepasst werden. So stellten neben der hohen Geschwindigkeit auch die Bodenverhältnisse besondere Ansprüche an Sicherheit und Funktionalität des Wagens. Für die Haftung auf der Oberfläche des Bonneville-Salzsees wurde der Rekord-Jetta mit Spezialbereifung ausgestattet. Hinzu kamen Sportfahrwerk, Überrollkäfig, Rennsitz und Feuerlöschsystem. Auch die Karosserie der Hybrid-Limousine musste für die High-Speed-Fahrt abgesenkt werden.

Der Weltrekord des VW Jetta ist nicht die erste Bestmarke, welche in den US-amerikanischen Bonneville-Flats aufgestellt wird. Aufgrund der extrem glatten Oberfläche ist die Salzwüste ein beliebter Ort für Hochgeschwindigkeitsfahrten. Schon im Jahr 1985 war es der Radrennfahrer John Howard, der dort bei einer Windschattenfahrt auf dem Fahrrad das erstaunliche Tempo von 245 km/h erreichte. Dampfwagen, Autos, Motorräder und Raketenfahrzeuge folgten. Mit dem Jetta Hybrid ist nun ein weiterer Rekordhalter hinzugekommen.

In Deutschland ab Mai 2013 erhältlich

VW Jetta Hybrid: Serienversion ab Mai 2013 in Deutschland erhältlich

VW Jetta Hybrid: Serienversion ab Mai 2013 in Deutschland erhältlich

Im Mai 2013 kommt der VW Jetta Hybrid auch bei uns auf den Markt. In seiner Serien- ausstattung wird der neue Volkswagen eine Höchstgeschwindigkeit von „nur“ 210 km/h erreichen. Sein 1,4-Liter-Turbo-Einspritzer bringt es dabei auf 110 kW. Zusammen mit den 20 kW des Elektro-Motors ergibt sich eine Gesamtleistung von 170 PS.

Als Nachfolger des VW Touareg, mit dem die Volkswagen AG erstmals eine Hybrid-Serie startete, soll der Jetta nun den Bereich der hiesigen Elektromobilität weiter voranbringen. Ob dies bei einem Anschaffungspreis von stolzen 25.000 Euro gelingen kann, bleibt jedoch abzuwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.