Marktübersicht 2013: Neuwagen mit Erdgas (CNG)

titelbild_cng_strasseDer Preis pro Kilogramm Erdgas (CNG) liegt derzeit bei ca. 1,10 Euro (Stand Februar 2013). Berücksichtigt man den höheren Energiegehalt des alternativen Kraftstoffes, entspricht der Preis etwa 0,70 Euro pro Liter verglichen mit dem Benzinkraftstoff. Zwar ist das Tankstellennetz mit knapp über 900 Stück relativ dünn, da Erdgasfahrzeuge aber den bivalenten Betrieb erlauben, muss kein Autofahrer den leeren Tank fürchten.

Der Bestand der Erdgasfahrzeuge in Deutschland hat sich laut Kraftfahrt-Bundesamt zwischen 2006 und 2012 von ca. 30.000 Stück auf 75.000 Stück etwas mehr als verdoppelt. Betrachtet man den gegenüber Benzin und Diesel niedrigeren Preis und die geringeren Emissionen, geht diese Stückzahlentwicklung mehr als schleppend voran. Zudem wird Erdgas bei der Erdölförderung auf dem Bohrfeld meist ungenutzt verbrannt, was den Einsatz als alternativer Kraftstoff aus ökologischer und wirtschaftlicher Sicht sinnvoller macht.

Da die zur Speicherung von Erdgas notwendigen Drucktanks voluminös sind, ist die Umrüstung von Gebrauchtfahrzeugen problematisch und geht oft mit Einbußen im Innen- oder Kofferraum einher. Steht aber ein Neuwagenkauf an, ist der Blick auf einen der werkseitig angebotenen Erdgasfahrzeuge durchaus lohnenswert. Die folgende Übersicht zeigt alle Neufahrzeuge mit Erdgas (CNG), die im Jahr 2013 in Deutschland käuflich sind.

20130214 - Marktübersicht Erdgas 2013

Marktübersicht Autos mit Erdgas (CNG) 2013: Welche Neuwagen mit Erdgas kann ich in 2013 kaufen?

Laut der ADAC Autokostenberechnung am Beispiel des Opel Zafira Tourer, den es als Benziner, Diesel sowie als Autogas- und Erdgas-Variante zu kaufen gibt, kostet jeder Kilometer mit Erdgas 65,3 Cent gegenüber 69,0 Cent mit Benzin, 68,8 Cent mit Diesel und 65,9 Cent mit Autogas (LPG). Die Kostenberechnung berücksichtigt den Wertverlust, die Haltedauer (4 Jahre) und die Fahrleistung (10000 Kilometer) des jeweiligen PKW. Je mehr Kilometer im Jahr gefahren werden, desto schneller amortisieren sich die Mehrkosten für die Gasfahrzeuge bei der Neuanschaffung.

VW Touran 1.4 TSI EcoFuel: Beispiel Aufbau Erdgasanlage im Fahrzeug (Quelle: VW)

VW Touran 1.4 TSI EcoFuel: Beispiel Aufbau Erdgasanlage im Fahrzeug (Quelle: VW)

Erdgas in wenigen Worten:
Das Erdgas, auch CNG (Compressed Natural Gas) genannt, ist ein fossiler Rohstoff, also eine endliche natürliche Ressource. Es wird aus dem Boden gefördert und besteht zu 85 Prozent aus Methan. Im Fahrzeug wird Erdgas in Drucktanks bei 200 Bar gespeichert. Da diese Tanks recht voluminös sind, finden sie meist unter dem Fahrzeugboden ihren Platz. Ein Kilogramm CNG entspricht nach dem Energiegehalt etwa 1,5 Liter Benzin bzw. 1,3 Liter Diesel. Die CO2 Emissionen sinken im Erdgasbetrieb um rund 25 Prozent. Der alternative Kraftstoff Erdgas (CNG) kann durch das nachhaltige Biogas ersetzt werden.

Themenrelevante Links:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *